Supremery Dockingstation

 sehr hochwertiges Design

 2 zusätzliche USB-Ports

 LED Ladeanzeige

 sicherer Halt der Controller

LED-Farben passen nicht ganz ins Design

Mit der Supremery Dockingstation gesellt sich ein weiterer Kandidat für den Titel „beste PS4 Controller – Ladestation“ in unsere Reihen. Für Rund 23€ bekommt man eine sehr elegante, schwarz-weiße Ladestation für 2 Controller, die durch hohe Funktionalität und ein gutes Preis – Leistungsverhältnis überzeugt.

Wie bei den meisten anderen Ladestationen, kann man mit der Supremery Dockingstation 2 Controller gleichzeitig aufladen, in dem man diese einfach in die dafür vorgesehenen Halterungen einsteckt. Aber damit nicht genug: Die Supremery Dockingstation verfügt zusätzlich über zwei weitere USB Ports an der Seite was für alle Handy-Süchtigen unter uns ein Segen sein dürfte. Was diese Ladestation noch alles drauf hat, werden wir im Folgenden ausführlich unter die Lupe nehmen.

supremery-dockingstation-testbericht

 

Das Design

Ähnlich wie die Ladestation von Gaminger, sieht die Supremery Dockingstation live wirklich extrem gut aus. Die Kombination aus schwarzen, weißen und durchsichtigen Plastikelementen passt unserer Meinung nach ebenfalls sehr gut in das Gesamtkonzept der Playstation 4.

Den Ladestatus der Controller erkennt man an kleinen LED – Anzeigen. Diese leuchten rot, wenn die Controller nicht voll aufgeladen sind, und grün, wenn sie voll geladen sind. Und genau das kann man unserer Meinung nach auch als einziges Manko an der Supremery Dockingstation sehen. Die Farben rot und grün der LED – Anzeigen passen leider nicht hundertprozentig zum blauen Design der Playstation 4. Dies ist bei anderen Controller – Ladestationen mit blauer Farbe besser gelöst. Natürlich ist dies aber eine reine Geschmacksfarbe und ändert keinesfalls etwas an der guten, zuverlässigen Funktionalität und sauberen Verarbeitung dieser Ladestation.

Anschluss und Leistung

supremery-dockingstation-testDie Supremery Dockingstation wird kinderleicht per USB – Kabel direkt an die Playstation oder den PC angeschlossen. Das Laden mit einem Netzteil an der Steckdose ist ebenfalls möglich – dieses ist jedoch nicht im Lieferumfang enthalten. Wie schon erwähnt werden die Controller einfach in die dafür vorgesehenen Halterung eingesetzt, um sie aufzuladen. Obwohl die Supremery Dockingstation insgesamt sehr leicht ist und auf den ersten Blick unstabil und billig erscheinen könnte, sitzen die Controller sicher in ihren Halterungen und auch die Ladestation selbst überzeugt durch einen stabilen Stand.

Die Controller brauchen – je nach Ladezustand – ca. zwei bis drei Stunden, um völlig aufgeladen zu werden. Dies ist unserer Meinung nach völlig zufrieden stellend und kann während einer Gaming – Pause ohne Probleme bewerkstelligt werden. Wie schon erwähnt ändert sich die Farbe der LED – Anzeigen von rot auf grün, sobald die Controller voll geladen sind. Ein Pluspunkt: auf die Anzeigen kann man sich in jedem Fall verlassen, unvollständige Ladungen kommen mit dieser Ladestation nicht vor.

Fazit

Wie Anfangs schon erwähnt, ist die Supremery Dockingstation ein ganz heißer Anwärter auf den Titel „beste Playstation 4 Controller – Ladestation“. Außer den vielleicht nicht zu 100% passenden Farben der LED – Anzeigen (was allerdings definitiv eine Geschmacksfrage ist), konnten wir keine Defizite und auch keinerlei Mängel an unserer Version dieser Ladestation finden.

Überzeugt hat uns vor allem das echt coole und edle Design, der sicher Halt der Controller und vor allem die zwei extra USB – Ports, die euch in Zukunft einiges an Kabelsalat ersparen können. Für knapp 23€ bekommt ihr eine Ladestation, die eine ideale Alternative zum Original von Sony ist.

Unser Fazit: sehr empfehlenswert.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>