PS4 Speedlink Twindock

 modernees Design

 schnelle Ladezeit

sehr preiswert

 Anschluss über USB-Port

viel Kunststoff

Die Speedlink Twindock Ladestation hat sich zum Ziel gesetzt Premium-Design mit einem günstigen Preis zu kombinieren. Speedlink ist seit vielen Jahren ein sehr bekannter Hersteller für PC- und Gamingzubehör und vertreibt Millionen Ihrer Gamingpads über ganz Europa.

Diese Erfahrung bei Gamingpads kommt mit Sicherheit für eine PS4 Ladestation zu Gute. Ob die guten Vorsätze konsequent umgesetzt wurden und warum der Speedlink Twindock unser Preis-/Leistungssieger geworden ist, erfährst du im folgenden Test.

Der Preis ist eine absolute Ansage. Nicht mal 20 Euro möchte Speedlink für ihre PS4 Ladestation. Es lassen sich zwei PS4 Controller simultan ohne großes Kabel-Chaos direkt an der Steckdose aufladen. Ein fließendes Design kombiniert mit einer durchdachten Lösung zum Ablesen des Ladezustandes liesen diese Ladestation sehr schnell zu einem Bestseller aufsteigen.

speedlink-twindock

Das Design

speedlink-twindock-loadingWohl das Eindrucksvollste auf den ersten Blick ist das moderne Design. Die Charging Station ist komplett aus Kunstoff gefertigt, welcher aber einen deutlich hochwertigeren Eindruck macht, als bei vielen Konkurrenten. Aus dem runden Standfuß schlängelt sich die Haltestange für die Controller in die Höhe.

Zwei durchsichtige Kunststoff Klammern ragen dabei heraus und warten auf die Aufnahme der DualShock4 Controller. Mit angesteckten Gamepads macht der Speedlink Twindock noch mehr her und kann sich wirklich gut sehen lassen – also weg mit der anderen Dekoration 😉

Sobald man die LED Leuchten der PS4 Controller anmacht, zeigen die transparenten Kunststoff-Klammern ihr ganzes Potenzial. Diese geben die Farben sehr gut weiter und man erkennt auf den ersten Blick ob, der Controller gerade geladen wird oder bereits fertig ist.

Anschluss, Haptik und Wertigkeit

Zum Anstecken muss man nicht viele Wörter verlieren, das Stromkabel läuft auf der Rückseite aus der Ladestation und ist ca. 1,5 Meter lang. Ich selbst empfand dies sehr angenehm, da die nächsten Steckdose meist nicht direkt neben dem Platz, an der die Ladestation platziert werden soll, zu finden ist.

speedlink-twindock-backDer Preis für den Playstation 4 Speedlink Twindock muss natürlich auch von irgend etwas kommen. Auf ein besonders schonenden Ladeadapter muss man daher leider verzichten. Beide Controller werden direkt über den Mikro-USB Port aufgeladen.

Beim Anfassen der Ladestation fällt das geringe Gewicht auf, was für mich meist ein kleiner Hinweis auf geringere Wertigkeit ist. Allerdings ist alles wie bereits erwähnt in einer sehr guten Qualität. Sobald die Gamepads angeschlossen sind, hat man auch ein angenehmes Gewicht. Gumminoppen verhindern dabei ein Verkratzen oder Wegrutschen auf glatten Oberflächen.

Das Anschließen selbst benötigt zu Beginn etwas Arbeit, aber nach 3-4 Versuchen hat man den Dreh raus und die Controller gleiten nahezu reibungslos in die vorgesehenen Verankerungen. Das Laden geht wesentlich schneller als an der Konsole. Laut Hersteller Angaben ca. 2,5 Stunden. Bei meinen Versuchen mit komplett leeren Controllern konnten diese Zeiten sogar unterboten werden.

FAZIT

Speedlink hat mit seiner Twindock Ladestation ein wirklich starkes Produkt entwickelt. Schönes Design, schnelle Ladezeiten und das alles noch für einen sehr niedrigen Preis. Kleinere Schwächen wie das Laden über Mikro-USB oder der viele Kunststoff drüben etwas das Resultat, aber das ist bereits Jammern auf sehr hohem Niveau.

Für weniger als 20 Euro gibt es meiner Meinung nach keine bessere PS4 Ladestation, welche eine solche Leistung vorweisen kann. Von meiner Seite also absolut zu empfehlen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>